Zum Inhalt springen

Fire and Ice Wellness GmbH: Keine unspektakulären Relax-Angebot

(fxaz) Die Gäste von Sauna- und Wellness-Anlagen sind anspruchsvoller geworden. Längst reicht ein unspektakuläres Relax-Angebot nicht mehr aus. Der Wellness-Anlagenbauer Fire and Ice aus dem bayerischen Bodenkirchen weiß durch engen Kontakt mit Endkunden und Betreibern, dass mittlerweile jeder zweite Wellness-Liebhaber ein gesundes Körpergefühl als Grundbasis für ein glücklicheres Leben sieht. Darauf gilt es als Betreiber zu reagieren. Stets muss reflektiert werden, wie das bereits vorhandene Publikum weiterhin gebunden werden kann. Aber auch, wie neue Publikumschichten erschlossen werden können. Da kommt dann der Hersteller von entsprechenden Anlagen ins Spiel. Er muss in der Lage sein, mit seinen Produkten und Dienstleistungen zu einem profitablen Betrieb von Sauna- und Wellness- Anlagen beizutragen.

Guter Rat ist bares Geld

Genau diesen Gedanken hat sich Fire and Ice zu eigen gemacht und bietet bei zu modernisierenden Anlagen als Eingangsdienstleistung zunächst kompetenten Rat an. Und der beginnt mit der Ist-Analyse und endet mit einem Komplettangebot bis hin zur Finanzierung. Wenn sich eine solche Beratung durchdacht und an den jeweiligen Bedürfnissen der Anlage orientiert, kann die bestehende Einrichtung oft mit vergleichsweise wenig Investitionen modernisiert und ausgebaut werden. Diese eher theoretischen Überlegungen lassen sich bestens durch Referenzprojekte belegen; denn so kann anschaulich entwickelt werden, was Fire and Ice wirklich zu leisten vermag. Die Messlatte des Gesundheitsaspekts bei der Ausgestaltung der Bad Gögginger Limes Therme wurde vom Betreiber hoch gelegt. Eine Herausforderung, die Fire and Ice eher anspornte als abschreckte. Schließlich war das Unternehmen der einzige Anbieter, der alle betreiberseitigen Ansprüche an den neuen Medical-Spa-Bereich „Terra Vitalis“ erfüllen konnte.

Tiefenwärme und heilende Erde

Dazu zählt die Ausstattung mit einer medizinischen Infrarot-Kabine, deren Besonderheit nach Aussage des Herstellers Tiefenwärme entwickelt. Die Wirkung geht durch Vollspektrum-Strahler tief unter die Haut. So werden die Blutgefäße erweitert und die Blutzirkulation wird aktiviert. Die aufgenommene Wärme wird über den Blutkreislauf im Körper verteilt und kann somit ihre Wirkung ganzkörperlich fortsetzen. Die Tiefenwärme hilft nachhaltig bei Stress-Symptomen und Abgespanntheit, Erkältungen und grippalen Infekten, Verspannungen und Rückenschmerzen, Arthritis und Rheuma, Durchblutungsstörungen, Cellulite, Hautproblemen, Stoffwechsel und Kreislauf, Entschlackung und Gewichtsabnahme sowie Sportverletzungen.

Als weitere Ausstattungsvariante hat Fire and Ice das Healing Earth Bath (nach traditioneller Rassul-Art) entwickelt. Das Geheimnis liegt laut Sprecher des Unternehmens im Zusammenspiel der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft. Dem Feueraspekt wird durch eine Erwärmung auf 50 Grad Celsius Rechnung getragen. In der hohen Luftfeuchtigkeit während einer 20 bis 30-minütigen Badezeremonie manifestiert der Wasseraspekt, während der Erd-Aspekt über die hochwertige Heilerde, am ganzen Körper aufgetragen, realisiert wird. In der Luft verwirbeln sich aromatisierte Kräuterdüfte. Durch die von Heilerde und Dampf erzeugte Wärme entspannt sich die Muskulatur, entzündungshemmende Substanzen wie Huminsäure wirken gegen Rheuma.

Sole-Verneblung und Farblicht-Therapie

Da Salzsole sich positiv auf die Durchblutung und die Atemwege auswirkt, wird sie schon seit langem in Bade- und Kuranlagen zu Therapiezwecken genutzt. Bereits mehr als ein Jahrzehnt beschäftigt sich Fire and Ice mit Sole-Vernebelungstechniken. Ein solcher Sole-Nebelraum wurde ebenfalls für das Bad Gögginger „Terra Vitalis“ realisiert. Im Raum entsteht aufgrund der speziellen Sole und der von Fire and Ice erstellten ionisierten Sauerstoffsoletechnik in Kombination mit der Strahlungswärme der Kabine eine Art tropisches Meeresklima. Die dort zerstäubten Meersalze sowie ätherische Eukalyptus- und Minze-Extrakte reinigen und pflegen die Atemwege, die Lunge und die Bronchien.

Als krönender Abschluss wurde von Fire and Ice in Bad Gögging noch eine Biosauna mit Farblichttherapie installiert. Farben erzeugen Stimmungen von Gleichgewicht, Reinheit oder Ruhe. Weiterhin soll das vegetative Nervensystem beeinflusst und somit der gesamte Organismus reguliert werden. Daher nutzt Fire and Ice die Farblichttherapie, weiß aber auch, dass das Ambiente die Gefühlswelt beeinflusst. Fire and Ice setzt daher auf ausgewählte, hochwertige Hölzer wie beispielsweise Zedernholz, das dem Raum zusätzlich eine besonders aromatische Duftnote verleiht. So ist die Limes Therme von Bad Gögging nun gerüstet für die Anforderungen eines anspruchsvollen Publikums. Das immer öfter Mehrfachnutzen sucht: erholen, sich wohlfühlen und gleichzeitig etwas für die Gesundheit tun.

Investiver Aspekt

Die vorgestellten Räume sind nahezu ohne zusätzlichen Personalaufwand und damit ohne weitere Personalkosten zu betreiben. Hinzu kommt, dass der Gast für ein solch zusätzliches Angebot gerne einen separaten Obolus entrichtet. Dazu bietet die Limes ein Modulsystem an. Eine Tageskarte inklusive des Besuchs der Römer-Sauna und des Erholungsbads ist für 22 Euro zu haben, während eine Einzelkarte für 90 Minuten bereits ab 7 Euro zu haben ist. Die dazu notwendigen Investitionskosten können über Fire and Ice großteils über Leasing umgelegt werden und per Sale-Lease-Back mittelfristig wieder refinanziert werden

Fire + Ice Wellness-Spa-Group

www.fire-ice-wellness.com

Jetzt weitersagen